Das Geheimnis des Rades...eine Reise mit den Archetypen der Frau


Einst webten Frauen das Nachthimmelszelt und den Mantel der Erde, so sagt eine Legende.

Auch heute noch ist dieses Wissen tief in uns verankert und wartet nur darauf wieder erweckt zu werden. Dies nehmen wir wahr als Ruf, als in uns schlummernde Sehnsucht. Wer ruft da? Es ist das weibliche Wesen in jeder Frau. Es ist vielfältig und vielschichtig. Die Archetypen der Frau wollen uns an die Hand nehmen uns auf dieser unglaubliche Reise zu uns selbst begleiten, im Erkunden und Entdecken der Frau, die immer mehr ins Sein kommen möchte.

An zwölf Terminen haben wir uns in 2023 jeden Archetyp der Frau genauer angeschaut. Die "Verwandlerin" , die in allen Archetypen wirkt, bildet den Abschluss im Februar 2024.

Und das Rad dreht sich weiter!

In diesem Jahr widmen wir uns der Erforschung der sogenannten "Achsen", schauen auf die Archetypen, die sich im Rad gegenüber liegen und entdecken die Möglichkeiten und Aufgaben dieser verschiedenen Kräfte.

Wir, das sind Andrea Rogoll und Susanne Ringeisen:


Andrea Rogoll ist 1960 in Ravensburg geboren. Sie ist Mutter von 2 erwachsenen Kindern und lebt mit ihrem Mann in Markdorf in der Nähe des Bodensees.  Dort vermittelt sie u.a. seit vielen Jahren einen von ihr weiterentwickelten Ansatz, die

 

„Entfaltung der weiblichen Archetypen“.

Ein weiblicher Weg, ein inneres Coaching, ein großer Spielraum, der die verschiedenen, facettenreichen Anteile in der Frau beleuchtet, zusammenführt und ihr dadurch eine Bandbreite an Möglichkeiten, Ressourcen und Perspektivwechsel bietet. Die Seminare richten sich an Frauen, die ihr Leben und die jeweiligen Herausforderungen aktiv mitgestalten wollen, nicht mehr länger im Kampf dagegen, sondern vielmehr im schöpferischen Prozess mit ihnen. Denn Entfaltung geht immer mit dem, was ist, nie dagegen. Dann zeigt sich auch der rote Faden, die innere Führung und wir werden mehr und mehr die, die wir eigentlich im Inneren sind, jede auf ihre ganz eigene unverwechselbare Art.

Mein Name ist Susanne Ringeisen, ich bin 1961 in Zweibrücken geboren, Mutter von 4 erwachsenen Kindern, 5-fache Großmutter und lebe mit meinem Mann in Ludwigshafen am Rhein. Dort arbeite ich als Systemische Beraterin in eigener Praxis, sowie als Palliativ Care Fachfrau im Stationären Hospiz.

 

"Die Person werden, die ich sein kann",

ist das große Thema, mit dem ich unterwegs bin, zu mir und zu den Menschen. Dazu sind mir die Archetypen der Frau zu großen Helferinnen geworden.

Kennengelernt habe ich Andrea in einem ihrer Seminare zu den „Archetypen der Frau“ im Systemischen Institut in Kassel. Seit dieser Zeit haben die Archetypen ihren Platz in meiner Arbeit. Mit den angebotenen Seminaren möchte ich Euch die „Entfaltung der weiblichen Archetypen“ näher bringen und freue mich sehr auf das gemeinsame Entdecken!




Die Verwandlerin 23./24. Februar 2024

"Die Raupe denkt, es ist das Ende, der Meister weiß, es ist der Beginn."

Mit jedem Abschied, mit jedem Durchringen des alten, unlebendigen Lebens bei der dunklen Mutter gehen wir über die Schwelle ins Neue, noch Unbekannte, eröffnet sich der Raum der Verwandlerin. Sie ist die Hüterin unseres eigenen, unverwechselbaren, inneren Wesens. Wie keine vor ihr, weiß sie um unseren wahren Kern. Sie nimmt uns auf in ihren Raum der Stille, der Grenzenlosigkeit, wenn die Zeit für die Verwandlung reif ist und wir dazu ihren Schutz brauchen.

 



Die Entdeckung der Beweglichkeit...der Tanz im Archetypenkreis

In diesem Neubeginn des Archetypenkreis geht es um eine weitere Vertiefung der weiblichen Seite des Wissens. Die Freude an der Beweglichkeit wohnt uns Frauen inne als Liebe zum Leben. Die gegenüberliegenden Archetypen halten Ergänzendes und Überraschendes bereit. Wir laden Euch ein zu dieser Entdeckung!


Berühren und Verwandeln    28./29. Juni 2024

Diese Achse wird von den Archetypen der Geliebten und der Zauberin gebildet. Hier geht es um die Spannung zwischen dem sehnlichen Wunsch nach Berührung und Gehaltensein und dem Ruf nach Verwandlung und dem Verbinden von Gegensätzen.


Spontanität und Struktur    30./31. August 2024

Die Jungfrau mit ihrem spontanen Wesen, die gerne auch mal das Chaos liebt und das sich hineinwerfen in das Leben, ohne einen Plan, trifft im Archetypenkreis auf die Matrone, die "Herrin des Hauses", die alles im Blick hat und leitet. Was für eine Bandbreite haben wir da zur Verfügung!


Fürsorge und LosLassen  1./2.11.2024

Die Fürsorge und die nährende Kraft der Mutter braucht das Loslassen im Gegenüber der Weisen Alten. Im Geben und Lassen boldet sich das Spannungsfeld dieser Achse.


Himmel und Erde    3./4. Januar 2025

Zuständig für die großen Lebensfragen steht die Priesterin gegenüber der Blutsschwester, die sie verbindet mit dem irdischen und praktischen Sein. Das  Erleben der großen Lebensprozesse und das Hineinbringen des Erfahrenen in das tägliche Tun ist die Spannung dieser Achse.


Anfang und Ende  7./8. März 2025

Die "Schwellenfrauen" Hebamme und Dunkle Mutter bilden mit dieser Achse den Abschluss der Arbeit mit den Gegenübern. Das Hineinbringen in das Leben und das Verabschieden sind tägliche und existentielle Erfahrungen.


Sein im Archetypenkreis   30.5.-1.6.25

Vorankündigung für ein Wochenende für uns Archetypenfrauen in Ludwigshafen am Rhein! Das Erleben der Gemeinschaft...im physischen statt im virtuellen Raum!